Veröffentlichungen

Aktualisierungen folgen.
 tbd

Deutsches Netzwerk Gedächtnisambulanzen

Die Alzheimer Forschung schreitet in vielen Bereichen rasch voran. Beispiele sind die Früherkennung und Demenzvorhersage mit Biomarkern - inklusive blutbasierter Biomarker - und den damit verbundenen methodischen, ethischen und rechtlichen Fragen, zukünftige neue molekularspezifische Therapien, digitale Versorgung, Prävention von Demenz, der Transfer von Forschungsergebnissen in die Versorgungspraxis, Allokation und Zugänglichkeit von Leistungen und vieles mehr.

Die Gedächtnisambulanzen sind die Expertenzentren für diese Fragen und Entwicklungen und sind gleichzeitig in die regionale Versorgung eingebettet. Sie transferieren den Fortschritt in der Wissenschaft in die klinische Praxis.

Das Deutschen Netzwerk Gedächtnisambulanzen (DNG) bietet den Beteiligten eine Plattform zu Austausch mit dem Ziel die Qualität und Harmonisierung der Ambulanzen zu unterstützen, gemeinsame Positionen zu erarbeiten, Interessen der Ambulanzen zu vertreten und den Nachwuchs zu fördern.  Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gedächtnisambulanzen und andere an dem Thema interessierte Personen können Mitglied im DNG werden. Mitglieder können an allen Aktivitäten des Netzwerks teilnehmen. Hierzu gehören regelmäßige Treffen, thematische Arbeitsgruppen und ein jährlicher Kongress. Mitglieder erhalten ferner regelmäßig Informationen zu relevanten Themen, die Gedächtnisambulanzen betreffen.

 

Gedächtnisambulanzen in Deutschland